Verpackungsmuster

Verpackungsmuster – so einfach geht’s!

FC2250 VakuumauflageflächeWenn es darum geht Prototypen oder Kleinserien von Verpackungen herzustellen, stellt die FC2250-Serie von Graphtec eine flexible und preisgünstige Möglichkeit dar, dies schnell und unkompliziert umzusetzen. Flachbettplotter arbeiten ähnlich wie Rollenschneideplotter mit einem Schneidemesser.

Der große Vorteil zu einem Rollenplotter ist dabei die plane Auflagefläche, die es ermöglicht trägerlose Materialien wie Papier oder Pappe komplett durchzuschneiden. Sie bietet außerdem einen „selbstheilenden“ Untergrund, der Durchschnitte erlaubt und durch die relativ nachgiebige Oberfläche Spiel für Nut und Rill- Werkzeuge bietet.

FC2250 Systemskizze VakuumansaugungFixiert wird das zu verarbeitende Material über Vakuum.
Kleine Lufteinlässe, die über den gesamten Tisch verteilt sind und über einen Luftkanal unter der Auflagefläche über einen flexiblen Schlauch mit einer Vakuumpumpe verbunden sind, garantieren optimalen Halt durch das entstehende Vakuum.

 

FC2250 doppelter WerkzeugkopfEin weiterer Vorteil ist der doppelte Werkzeugkopf
der Graphtec FC2250-Serie. Dieser erlaubt das Einsetzen zweier Werkzeuge, zum Beispiel ein Messer- und ein Nutwerkzeug zum Schneiden und Nuten in einem Arbeitsgang. Diese technischen Eigenschaften zeichnen die FC2250- Flachbett-Schneideplotter Serie aus und machen Sie zu einer perfekten Produktlösung für viele Verpackungsmuster.
 

 

Passermarkensystem ARMSDas automatische Passermarkensystem ARMS
Das sind Referenzmarken, die im Grafikprogramm erzeugt werden und unbedingt mit dem Motiv gedruckt werden müssen. ARMS ermöglicht dann die präzise Erkennung der mitgedruckten Passermarken in Größe und Lage auf dem Druckbogen, so dass die gedruckten Motive exakt und passgenau auf Kontur geschnitten und/oder gefalzt werden.

 

 

 

Workflow Erstellung Verpackungsmuster
Der Workflow ist denkbar einfach – Passende Softwarelösungen inklusive

Im ersten Schritt wird in einer Ebene die Grafik erstellt. Schneidekonturen in einer anderen Ebene anlegen! Je nach Bedarf werden Falzlinien oder weitere Linien angelegt und ebenfalls einer eigenen Ebene zugeordnet. Das macht die Weiterverarbeitung mit Drucker und Schneideplotter besonders einfach.

Im zweiten Schritt werden mit Cutting Master 3 die benötigten Passermarken gesetzt, um eine genaue Verarbeitung der Verpackungsmuster zu gewährleisten.

Mitgedruckte PassermarkenDiese reichhaltige Software Ausstattung sorgt für perfekte Integration des FC2250 in eine Unternehmensstruktur. So ist die direkte Ausgabe aus CAD Systeme genauso möglich, wie die Ausgabe aus typischen Kreativ- und Design-Anwendungen mit dem PlugIn Cutting Master 3.

Als Drittes werden für den Print Schnittlinien, Perforation oder Falz ausgeblendet. Lediglich die Druckdaten und die Passermarken werden gedruckt. Der fertige Druckbogen ist fertig für die Weiterverarbeitung mit dem Flachbettplotter.

Im vierten und letzten Schritt wird der Druckbogen auf die plane Auflagefläche des Flachbettplotters aufgelegt. Der Schneidekopf über der Passermarke links unten positioniert, Einstellungen zu den jeweiligen Ebenen vorgenommen und los geht’s. Der Flachbettplotter liest zunächst die Referenzmarken, errechnet die Schneidekontur und arbeitet den Job nach Vorgabe ab.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen