Graphtec CSX500 Großformatscanner
Akkurate Farbwiedergabe bei höchstem Durchsatz

Haupteigenschaften der Graphtec CSX500 Großformatscanner

  • 2 unterschiedliche Modelle bis zu einer Auflösung von 1200dpi
  • keine Kameraübergänge
  • Schnellster Dokumententransport in seiner Klasse*: 10,16 cm/sec
  • Schnellster Großformatscanner in seiner Klasse : A0-Vollfarbscan in nur 15 Sekunden*!
  • Wartungsfreie Belichtungseinheit
  • Präzisere Abbildungsgeometrie
  • Aufnahme über eine gemeinsame Sensorzeile, damit keine Unschärfen durch Farbhöfe entstehen
  • Erhöhte Produktivität durch multifunktionale Software für Scan- und Kopierbetrieb
  • Ethernet-Schnittstelle für File-Sharing via LAN*
  • Falten und Knicke sind kein Problem mehr durch die CIS-Technologie
  • Energiesparend durch LED-Technik

* CSX550-09

 

Die CSX500 Großformatscanner-Serie

Das Standard-Modell
Der CSX530-09 besticht durch seine Schnelligkeit beim Archivieren von Plänen. A0 Dokumente schafft der Graphtec CSX530 in 16 Sekunden bei einer Auflösung von 400dpi.

Schnelelr Dokumentendurchlauf durch den Grossformatscanner der CSX-Serie

Der CSX530 mit einer Auflösung bis zu 600dpi wird auch anspruchsvollen Aufgaben und Anforderungen gerecht.

Das Spitzen-Modell
Der CSX550-09 zeichnet sich durch Schnelligkeit und hervorragende Auflösung beim Scannen aus. Mit 1200dpi Auflösung schafft dieser Hightech Großformatscanner selbst höchste Qualität bei schnellem Durchsatz. Ob einfache Gebäudepläne, komplexe geografische Daten oder detaillierte 3D-Pläne, der CSX550 Großformatscanner erledigt seine Arbeit stets souverän und zuverlässig.

LUXios Engine – Graphtecs exklusive Technologie

LUXios die exklusive Technologie von Graphtec für Grossformatscanner

LUXios (LUX (Licht in Latein) image operation system
Die Namensgebung der von Graphtec entwickelten Scan-Technologie für Großformatscanner bezieht sich auf den Prozess des „Lesen des Lichts“ und „Erstellen des Abbildes in Höchstgeschwindigkeit“.

Die exklusive LUXios Technologie von Graphtec macht die Scanner der CSX500 Serie zu hochpräzisen Geräten in Ihrer Klasse und das zu einem sehr günstigen Preis.

 

LUXios in der CSX500 Serie: High Speed – Real Image

  • Schnellste Scanngeschwindigkeit in dieser Klasse
  • Verbessert die Farbwiedergabe
  • Verringert die Unschärfen und Verschleierungen von „Geisterbildern“
  • NEU Unterstützt Adobe® RGB –Farbräume
  • NEU Verbessert den Graustufen-Scanmodus

 

scanzeiten_600x480

Schnellster seiner Klasse
Die verbesserte Bildverarbeitung des CSX500 ermöglicht die höchste Scan-Geschwindigkeit seiner Klasse! Durch die Kombination der höchsten Zufuhr-Geschwindigkeit mit optimaler 64 bit Technologie hat Graphtec die Gesamtdurchlaufzeit verbessert. Dieses neue Prinzip ermöglicht eine beachtliche Beschleunigung des Scan-Vorgangs. Der CSX550-09 ist somit 4mal schneller als frühere Modelle.

 

Gesamtdurchlaufzeit meint die Zeit vom Start des Scans bis zum Zeitpunkt an dem das Editieren oder Archivieren des verarbeiteten Bildes beginnt.

rgb_farben_600x480

Verbesserte Farb-Reproduktion
Die Auflösung des Sensors wurde bei der CSX500 Serie auf 48-bit erweitert. Die firmeneigene Farbanpassungs-Technologie von Graphtec ermöglicht die Erstellung von Bildern mit exakter Farb-Reproduktion und Gleichmäßigkeit. Die Großformatscanner unterstützen sRGB und Adobe® RGB-Farbräume für breitere Farb-Reproduktionen, wobei der Adobe® RGB kompatible Modus einen breiteren Farbraum als sRGB unterstützt.

 

rgb_verschiebung_600x480

Hochauflösende Bildqualität
Die RGB-Farbverschiebungen, treten typischerweise zwischen 200 und 300dpi auf. RGB-Farbverschiebungen werden durch das von Graphtec neu konzipierte digitale Verarbeitungs-System stark reduziert. Dadurch erhalten Sie hochauflösende Bilder mit beschleunigten Scanvorgängen.

 

1200dpi_600x480

Der Großformatscanner CSX550-09 mit 1200dpi optischer Auflösung des Sensors und die hochpräzise Papierzufuhr-Technologie von Graphtec ermöglichen hochauflösendes, hochqualitatives Scannen.

 

Verbesserter Graustufen-Scanmodus
Die Helligkeit der Farbe auf dem Dokument muss zum Abtasten des Dokuments in dem Graustufen-Modus erfasst werden. Die Dreifach-Lichtquelle im CIS wird verwendet, um weißes Licht für das Scannen im Graustufen-Modus zu erzeugen. Cyan, Magenta und Yellow werden in der gleichen Stufe erkannt, wie die anderen Farben.

Wenn in der Software die Einstellung der Graubalance auf OFF gesetzt ist, wird die Einfach-Lichtquelle (Grün) zum Scannen des Dokuments verwendet. Die Farbhelligkeit für grüne und magentarote Farbtöne wird hierdurch verstärkt.

LUXios_graustufen_600x480

Wenn die Einstellung der Graubalance auf ON gesetzt ist, wird die Dreifach-Lichtquelle (R/G/B) des CSX500 verwendet, um weißes Licht zum Scannen zu erzeugen. Die Farbhelligkeit für grüne und magentarote Farbtöne wird somit nicht verstärkt. Cyan, Magenta und Yellow werden in der gleichen Stufe wie die anderen Farben erkannt.

CIS-Technologie für Großformatscanner

Höchste Genauigkeit
Heutige Geräte arbeiten mit einer dieser beiden Technologien für den Scan:
CIS : Contact Image Sensor Method oder
CCD : Magnification Optical Method

Die Großformatscanner der Graphtec CSX500 Serie arbeiten mit eigens entwickelten Kontakt-Bildsensoren der CIS-Technologie und bieten neben der deutlich geringeren Bauhöhe und der kostengünstigeren Bauweise durch Wegfall einer komplexen Optik auch den Vorteil eines sehr geringeren Stromverbrauchs.

Falten und Knicke ohne Probleme
Ein wesentlicher Vorteil der CIS-Technologie der Graphtec CSX500 Serie zeigt sich beim Scannen von leicht unebenen Vorlagen. Oft sind diese Originale aus etwas dickerem Material. Durch den jahrelangen Gebrauch weisen sie kleine Knicke und Dellen auf, die sich beim Scannen nicht restlos glätten lassen.

Trifft eine solche Stelle auf die Übergangsstelle zweier Kameras bei einem CCD-Scanner, führt dies unweigerlich zu einer Doppelabbildung. Bei einem Scanner mit CIS-Technologie kommt es nicht zu dieser Doppelabbildung. Die Geometrie des Originals wird exakt wiedergegeben.

Im linken Bild erkennt die typischen Doppeltabbildungen die bei CCD-Scanneren mit mehreren Kammeras auftretten. Das ist rechts bei dem Grossformatscanner mit CIS nicht vorhanden.

Genauer Medientransport
Ein weiterer Vorteil der Graphtec CIS-Technologie ist die hohe Genauigkeit. Neben der scharfen Abbildung, ohne Corona-Effekte, führt die CIS-Technologie aufgrund des kompakten Aufbaus zu höchsten geometrischen Genauigkeiten.

In der Großformatscanner Serie Graphtec CSX500 wird dieser technologische Vorteil durch den hochpräzisen Antrieb ergänzt. Somit verwundert es nicht, dass die Graphtec Scanner bei Vergleichen der nichtlinearen Restfehler den Wettbewerb disqualifizieren.
(Abbildungen = A0-Vorlage mit Restfehler nach Richtung u. Größe)

Im linken Bild erkennt man das recht wilde Vektorfeld mit den großen Abweichungen die durch die Lage und länge der Pfeile gut dargestellt wird. Rechts zeigt sich für die CIS Technilogie ein sehr ruhiges Bild mit kurzen Pfeilen

Keine farbigen Scanlinien
Die Großformatscanner der Graphtec CSX500 Serie sind unempfindlich gegen Staub und andere Verunreinigungen. Mit Hilfe der CIS-Technologie werden die störenden, farbigen Scanstreifen, die CCD-Scanner mit Glasscheibe bei kleinsten Verschmutzungen erzeugen, vermieden. Dies ist auch wiederum ein Ergebnis davon, dass alle drei Farbebenen auf einer Stelle erzeugt werden.

Es werden nicht einzelne Farb-Kanäle gedämpft, ein Problem das bei CCD-Technik zu Cyan-, Magenta- und Yellow-farbigen Streifen im Bild führt. Ohne diese farbigen Streifen entfällt ein sehr großer zeitlicher Aufwand zur Nachbearbeitung von hochwertigen Grafiken.

Im linken Bild erkennt man deutlich die farbigen Streifen die die CCD-Technilogie hier erzeugt. Rechts sind diese Streifen nicht vorhanden.

Höchste Detailschärfe

Die Großformatscanner der Graphtec CSX500 Serie bieten als CIS-Scanner höchste Detailschärfe. Die Ränder werden besonders sauber wiedergegeben, da bei der CIS-Technologie alle 3 Farbebenen an der gleichen Position aufgenommen werden und keine Bewegung des Originals wie bei der CCD-Technologie erfolgt. Farbige Effekte durch nicht exakt deckungsgleiche Farbebenen (Corona-Effekte) werden damit bei Graphtecs CIS-Technologie sicher vermieden.

Im linken Bild erkennt man die typischen Farbränder die CCD-Scanner oft zeigen. Im rechten Bild sieht man die scharfe Abbildung des Graphtec Grossformatscanner mit CIS-Technologie

Technische Daten der Großformatscanner

Modell CSX530-09 CSX550-09
Scangröße Breite 257 mm (10,1 inches) bis 965 mm (38,0 inches)
Effektive Scangröße Breite 50mm (2,0 inches) bis 932,2 mm (36,7 inches)
Länge Programmierbar 50 mm bis 999,99999 m (Festlegen in der Software möglich. Tatsächliche Länge abhängig von PC Leistung und Dokument. 1)
Vorlagengröße ISO (JIS) A0, A1, A2, A3, A4, A0 Scantasche, A1 Scantasche
JIS B1, B2, B3, B4
DIN A0, A1, A2, A3, A4
ANSI (technisch): E, D, C, B, A
ANSI (architektonisch): E, E1, D, C, B, A
Benutzerdefiniert (Programmierbar bis zu 932,2 mm (W) x 999,99999 m (L)
Autom. Erkennung Dokumentengröße autom. Erkennung der Standard-Größe und Anpassung auf die gescannten Breite
Dokumentenstärke 0,05 mm bis 1,6 mm
Scan Rand 0 mm (+/- 0,5 mm) am Anfang und Ende des Dokuments
Scansystem Durchzugsscanner mit Contact image sensor (CIS) (5 A4 Sensoren sind in einem treppenförmigen Schema angeordnet)
Dokumenten laden Schrift-/Bildseite nach oben
Sensor Opt. Auflösung 600 dpi 1200 dpi
Output Farbe: 48 bits/pixel, Grauskala: 16 bits/pixel
Lichtquelle LED (R/G/B) in CIS
Interpolierte Auflösung 50 dpi bis 9600 dpi (in 1 dpi Schritten)
Scangeschwingigkeit (Auflösung: 400 dpi, High Speed Modus) Monochrom 254 mm/sec 304,8 mm/sec
Graustufen 254 mm/sec 304,8 mm/sec
24bit Farbe 83,82 mm/sec 101,6 mm/sec
Scanqualität High Speed, Normal, High Quality
Scanzeit 2 (Dokumentengröße: A0, Auflösung: 400 dpi) Modus High Speed / Normal / High Quality High Speed / Normal / High Quality
Monochrom 7 sec / 12 sec / 13 sec 7 sec / 11 sec / 12 sec
Graustufen 7 sec / 12 sec / 13 sec 7 sec / 11 sec / 12 sec
24bit Farbe 17 sec / 31 sec / 32 sec 15 sec / 28 sec / 29 sec
Scangenauigkeit 3 +/- 0,1% oder +/-1 pixel (was immer größer ist)
Gradation Monochrom Bi-level, Halbtöne (Dithering, error Diffusion)
Graustufen 4 256 Zwischentöne
Graustufen (RGB) 4 256 Zwischentöne
Farbe 24 bit, 8 bit/td>
Farbraum sRGB, Adobe® RGB kompatibel
Anschlüsse USB 2.0 (High speed) USB 2.0 (High speed), LAN (10BASE-T/ 100BASE-TX/1000BASE-T)
Spannungsversorgung 100 bis 120 VAC und 200 bis 240 VAC, +/-10%, 50/60 Hz
Betriebsbedingungen Temperatur: 10° – 35° C; Luftfeuchte: 35 – 80% rel. (nicht kondensierend)
Ideale Betriebsbedingungen Temperatur: 18° – 28° C; Luftfeuchte: 40 – 70% rel. (nicht kondensierend)
Leistungsaufnahme 5 42 W (max. 3 W im Power Save Modus) 55 W (max. 3 W im Power Save Modus)
Abmessungen (B x H x T) exklusive Standfuß: ca 1097 mm x 160 mm x 322 mm
inklusive Standfuß: ca. 1097 mm x 972 mm x 717 mm
Gewicht exklusive Standfuß: ca. 25 kg
inklusive Standfuß: ca. 39 kg
Standards UL & FCC (USA), CE mark (Europa), CCC (China)
Software Scanning Master Pro Color, Scanning ARTS 2 for Win
Betriebssysteme (OS) für die Software Windows 2000, Windows XP (3 /64 Bit), Windows VISTA (32/64 Bit), Windows 7 (32/64 Bit), Windows 8 (32/64 Bit)
Systemanforderungen für die Software CPU Dual Core oder höher
Memory 3,0 GB oder mehr
HDD Benötigt genug Speicher um gescannte Bilddateien speichern zu können.
Monitor 1024 x 768 Pixel oder mehr, True Color Display

1 Die tatsächliche Scandauer hängt von der Beschaffenheit des gescannten Dokuments und der PC-Leistung ab. Der Scan von langen Dokumenten ist nicht sichergestellt, da er von der Genauigkeit der Dokumenten-Ausrichtung und der Beschaffenheit des Dokuments selbst beeinträchtigt wird.

2 Die unterschiedlichen Scanzeiten des Großformatscanner hängen von der PC-Leistung ab. Das Scannen kann verlangsamt werden, wenn die Rechenleistung des PC von anderer Anwendersoftware genutzt wird. Die oben aufgeführten Scandauern wurden unter Verwendung des folgenden PCs gemessen:
– CPU: Core 2 Duo 2,5 GHz
– Memory: 4,0 GB
– Interface: USB 2.0 (High speed)

3 Die Scangenauigkeit kann aufgrund der Betriebsbedingungen und der Qualität oder Stärke des zu scannenden Dokuments variieren. Die oben aufgeführten Daten wurde unter folgenden Betriebsbedingungen gemessen:
– Verwendete Test-Grafik: Mylar sheet #300, 841 mm x 1,189 mm
– Ideale Betriebsbedingungen: Temperatur 20° C +/-3°; Luftfeuchte 60% +/-10% nicht kondensierend
– Idealer Scanbereich: Breite 800 mm, Länge 1000 mm
– Optische Auflösung: 600 dpi High Quality (Grau)

4 Die genutzten Lichtquellen variieren mit dem gewählten Scan Modus.
– Grau: (deaktivierter Graubalance Modus) Nutzung einer einzelnen Lichtquelle (nur Grün)
– Grau (RGB): (aktivierter Graubalance Modus) Nutzung aller drei Lichtquellen (Rot, Grün, Blau) um weißes Licht zu schaffen

5 Die durchschnittliche Leistungsaufnahme während Normalbetrieb.

 

Hier noch ein paar Links zur weiteren Information über die Großformatscanner von Graphtec:

Das Graphtec Mutterhaus in Japan

In USA, Graphtec America corp.

Graphtec auch auf Wikipedia

Systemlösungen mit Großformatscanner

Passende Systemlösungen mit bestmöglichem Kosten-Nutzen-Faktor zu entwickeln und den individuellen Anforderungen ihrer Kunden anzupassen, ist für die medacom oberste Prämisse.
Beispielhaft für den Bereich der Großformatscanner ist u.a. die spezielle Entwicklung der präzisen Hard- und Sofware Systemkonfiguration Light Media Scan.

lightmedia_600x480

Light Media Scan – Optimale Systemlösung für Dünndruckpapier

Speziell für das Scannen von Vorlagen, die aufgrund Ihrer Materialeigenschaften von normalen Scannern nicht zu scannen sind, hat medacom ein eigenes Scansystem mit Großformatscanner entwickelt.

Light Media Scan ist in der Lage, Dünndruckvorlagen (ab 50 g/m²) knitterfrei zu transportieren und einzuscannen. Spezielle Rollen unterdrücken zusätzlich den sonst üblichen Effekt des Durchscheinens. Durch den Einsatz eines flexiblen Andrucksystems können die Light Media Scansysteme auf individuelle Anforderungen eingestellt werden.

Das Light Media Scansystem eignet sich hervorragend zum Scannen und Prüfen von Beipackzetteln, Packungsbeilagen u. ä. Viele namhafte Druckereien setzen ein solches medacom System ein, um schwierige, bisher nicht zu scannende Vorlagen digital zu verarbeiten.

Eine universelle Schnittstelle ermöglicht es Software-Entwicklern, Light Media Scan in digitale Prüfsysteme zu integrieren und damit sogar Vorlagen bis DIN A0 zu digitalisieren und zu verarbeiten.


Vom Architektenbüro über Bauingenieure und Zeichner bis hin zu großen Bauunternehmen, Organisationen und Unternehmen mit der Anforderung großformatig zu Scannen, Kopieren und Archivieren – die Großformatscanner der Graphtec CSX500 Serie überzeugen mit einfachster Bedienung, durch die stets weiterentwickelte Software, sowie die solide und hochwertig verarbeitete Hardware.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen